Home
   
Kurzgeschichten
   
Bücher
   
Veröffentlichungen
   
Welt der Geschichten
   
Wettbewerbe
   
Links
   
Über mich
 
   
 
 


  Das Tagebuch der Ellen Rimbauer

 Mein Leben auf Rose Red

17.April.1907-Seattle

 

Liebes Tagebuch

 

Deinen Seiten meine Gedanken anzuvertrauen,empfinde ich als recht schwierige Aufgabe;eine Aufgabe,der ich mich kaum gewachsen fhle, aber da mir die wiedersprchlisten Gedanken durch den Kopf gehen und mein Herz angefllt ist mit romantischen Gefhlen und Vorstellungen,muss ich mich einfach jemanden anvertrauen,und so wende ich mich deinen Seiten zu.

Ich habe die neunzehn Jahre meines bisherigen Lebens ganz in Erwartung jener Zeit verbracht, da ein Mann seinen Weg in mein Herz und in mein Leben findet und mit Liebe,Leidenschaft und Hingabe meine Gefhle weckt. Diese Zeit ist nun gekommen.Wenn ich nur an John Rimbauer denke,bin ich der Ohnmacht nahe und manche meiner Gedanken geziemen sich in keiner Weise fr eine Dame,die zu sein man von mir erwartet.

Manchmal ergreift das krperliche Verlangen von mir Besitz.Liegt es am Einflu der leichten Romane,wie meine Mutter sie zu nennen pflegt,oder bin ich sndhaft,wie mein Vater andeutete ( nein,nicht mit Worten,sondern indem er mich mit erhobenen Augenbrauen und gerunzelter Stirn strafend ansah ) ?

Zugleich,wie ich gestehen muss,beschleicht mich auch das Gefhl,dass Gefahr auf Armeslnge lauert.Tod.Angst.Zerstrung.Rhrt dies womglich von den Schuldgefhlen her,die mich wegen meiner wenig damenhaften Phantasien plagen,denen ich erliege,wenn ich im Dunkeln allein bin ?

 

 

Herausgebracht vom Vgs-Verlag



Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!