Home
   
Kurzgeschichten
   
Bücher
   
Veröffentlichungen
   
Welt der Geschichten
   
Wettbewerbe
   
Links
   
Über mich
 
   
 
 


Nachts

Kurz vor Mitternacht

Nun sie einer an- wir sind alle da. Wir haben es wieder einmal geschafft. Ich hoffe, sie freuen sich nur halb so sehr darber, wieder hier zu sein, wie ich. Allein das zu sagen, erinnert mich an eine Geschichte, und da ich Geschichten erzhle, um meinen Lebensunterhalt zu verdienen ( und nicht den Verstand zu verlieren ), mchte ich sie weitergeben.

Anfang dieses Jahres- ich schreibe dies ende Juli 1989- sa ich vor der glotze und sah das Spiel der Boston Red Sox gegen die Milwaukee Brewers. Robin Yount von den Brewers trat aufs Schlagmal, und die Berichterstatter aus Boston fingen an, ber die Tatsache zu staunen, dass Yount erst Anfang Dreiig ist. >> Manchmal scheint es, als htte Yount schon aber Doubleday geholfen, die allerersten Foul- Linien zu ziehen<<, sagte Ned Martin, whrend Yount in die Box trat und sich Roger Clemens stellte.

>> Jawoll<<, stimmte Joe Castiglione zu. >>> Ich glaube, er kam gleich nach der schule zu den Breweres- er spielt seit 1974 fr sie.<<

Ich richtete mich so schnell auf, dass ich fast eine Dose Pepsi- Cola verschttete. Moment mal ! dachte ich. Einen verdammten Moment mal ! 1974 habe ich mein erstes Buch verffentlicht ! so lange ist das noch nicht her ! Was soll der Mist von wegen Abner Doubleday helfen, die ersten Foul- Linien zu ziehen ?

Dann fiel mir auf, dass die Wahrnehmung, wie die Zeit verinnt - ein Thema, das in den nachfolgenden Geschichten immer wieder auftaucht-, eine hchst individuelle Angelegenheit ist.

Herausgegeben vom Heyne-Verlag



Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!