Home
   
Kurzgeschichten
   
Bücher
   
Veröffentlichungen
   
Welt der Geschichten
   
Wettbewerbe
   
Links
   
Über mich
 
   
 
 


Feuerkind

New York/Albany

>> Daddy, ich bin mde<<, sagte das kleine Mdchen in der roten Hose und in der grnen Bluse gereizt. >>Knnen wir nicht stehen bleiben ?<<

>>Noch nicht, Honey.<<

Der Mann war gro und breitschultrig und trug eine schbige Cordjacke mit abgewetzten rmeln und eine braune Hose aus groben Stoff. Er und das kleine Mdchen gingen Hand in Hand die Third Avenue in New York City hinauf. Sie gingen schnell. Fast liefen sie. Er schaute ber die Schulter zurck, und der grne Wagen war immer noch da und schlich langsam auf der rechten Spur dahin.

>> Bitte, Daddy, bitte.<<

Er schaute sie an und sah, wie bla ihr Gesicht war. Sie hatte dunkle Ringe unter den Augen. Er nahm sie hoch und lie sie in seiner Armbeuge sitzen, aber er wusste nicht, wie lange er das noch schaffte. Auch er war mde, und >Charlie kein Leichtgewicht mehr.

Es war fnf Uhr dreiig nachmittags, und die Third Avenue war verstopft. Sie passierten die Querstraen in den oberen Sechzigern, und diese Querstraen waren dunkler und weniger belebt... aber gerade das frchtete er.

Sie rempelten eine Dame an, die einen Einkaufswagen mit Lebensmitteln schob. >> Passen Sie doch auf<<, sagte sie, und dann war sie verwunden, aufgesogen von der hastenden Menge.

Sein Arm ermdete, und er verlagerte Charlies Gewicht auf den anderen. Noch einmal schaute er sich kurz um, und der grne Wagen war immer noch da. Er verfolgte sie und war nur noch einen halben Block hinter ihnen.

Herausgegeben vom Bastei-Lbbe-Verlag



Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!