Home
   
Kurzgeschichten
   
Bücher
   
Veröffentlichungen
   
Welt der Geschichten
   
Wettbewerbe
   
Links
   
Über mich
 
   
 
 


Dieses Buch ist der vierte Teil der monumentalen Dunklen Turm Saga. Roland und seine Freunde befinden sich an Bord des Zuges Blaine. Sie retten sich in letzter Sekunde vor dem Tod indem sie den Computer an Bord berlisten. Doch nun landen sie in einer ausgestorbene Welt. Dort sucht Roland die Vergangenheit heim und erstmals erfhrt man alles ber Roland. Seine Kindheit, Mord, Betrug und eine wunderschne Liebesgeschichte, die aber tragisch endet. Warum wurde Roland so wie er ist ?

 

 

Vorrede Glas

>> Glas << ist der vierte Band einer lngeren Geschichte, die von Robert Brownings epischen Gedicht >> Child Roland to the Dark Tower Came<< inspiriert wurde.

Der erste Band, >> Schwarz<<, erzhlt davon, wie Roland von Gilead Walter verfolgt und schlielich einholt, den Mann in schwarz, der Freundschaft mit Rolands Vater heuchelte, in Wahrheit aber Marten diente, einem groen Zauberer. Den halbmenschlichen Walter zu fangen, ist freilich nicht Rolands Ziel, sondern lediglich Mittel zum Zweck : Roland mchte den Dunklen Turm erreichen, wo er hofft, da die rasch zunehmende Zerstrung von Mittwelt zum Stillstand gebracht, vielleicht sogar umgekehrt werden kann.

Roland ist eine Art Ritter, der letzte seiner Art, und der Turm das Objekt seiner Besessenheit, sein einziger Lebenszweck, als wir ihn kennenlernen. Wir erfahren von einer frhen Mannbarkeitsprfung, die ihm Marten aufzwingt, der Rolands Mutter verfhret hat. Marten geht davon aus, dass Roland die Prfung nicht besteht und man ihn >> Nach Westen<< schickt und ihm die Revolver seines Vaters auf ewig vorenthlt. >Roland jedoch vereitelt Martens Plne und besteht die Prfung... aufgrund seiner klugen Wahl der Waffen.

Wir erfahren, dass die welkt des Revolvermannes auf eine fundamentale und schreckliche Weise mit unserer verbunden ist. Diese Verbindung wird zum ersten Mal enthllt, als Roland in einem Rasthaus in der Wste Jake trifft, einen Jungen aus dem New York des Jahres 1977. Es existieren Tore zwischen Rolands Welt und unserer eigenen ; eines davon ist der Tod, und auf diese weise gelangt Jake zum erstenmal nach Mittwelt, nachdem er auf die 43rd Street gestoen und von einem Auto berfahren wurde. Gestoen hat ihn ein Mann namens Jack Mort... aber das Ding und Morts Kopf, das bei dieser speziellen Gelegenheit seine mrderischen Hnde gefhrt hat, war Rolands alter Feind Walter.

Bevor Jake und Roland Walter einholen, stirbt Jake erneut... diesmal, weil der Revolvermann, vor die qualvolle Wahl zwischen seinem symbolischen Sohn und dem dunklen Turm gestellt, sich fr den Turm entscheidet. Jakes letzte Worte, bevor er in den Abgrund strzt, lauten :>> Dann geh- es gibt andere Welten als diese.<<

Die letzte Konfrontation zwischen Roland und Walter findet in der Nhe des Westlichen Meeres statt. In einer langen Nacht des Palavers weissagt der Mann in schwarz Roland seine Zukunft mit einem seltsamen Tarotspiel. Auf drei karten- der Gefangene, die Herrin der Schatten und der Tod -(<

Der zweite Band,>> >Drei<<, beginnt nicht lange, nachdem Roland im Anschlu an diese Konfrontation mit seiner alten Nemesis am Ufer des westlichen Meeres erwacht und feststellt, dass Walter lngst tot, nur ein paar Knochen mehr an einen Ort voller Knochen. Der erschpfter Revolvermann wird von einer schar fleischfressender >> Monsterhummer<< angegriffen, und bevor er entkommen kann, wird er ernstlich verletzt und verliert Zeige- und Mittelfinger seiner rechten Hand. Die Bisse haben ihn auerdem vergiftet, und als er seine Reise am Westlichen Meer entlang nordwrts fortsetzt, wird Roland krank... mglicherweise sterbenskrank.

Auf seinem Weg sieht er drei Tren, die frei auf dem Strand stehen. Diese ffnen sich in unsere Stadt New York in drei verschiedenen Zeiten. Aus dem Jahr 1987 zieht Roland Eddie Dean, einen Gefangenen des Heroins. Aus dem Jahr 1964 zieht er Odetta Susannah Holmes, eine Frau, die beide Beine bei einem U-Bahn-Unfall verloren hat... der kein Unfall war. Sie ist wahrhaftig die Herrin der Schatten, denn eine bsartige zweite Persnlichkeit verbirgt sich in der umgnglichen jungen Schwarzen, die ihre

Zwischen diesen beiden Zeiten wird Roland, wieder im Jahr 1977, in den hllischen Verstand von Jack Mort versetzt, der Odetta/Detta nicht nur einmal, sondern zweimal verletzt hat. >> Tod<<, hat der Man in schwarz zu Roland gesagt>> Aber nicht fr dich, Revolvermann.<< Und Mort ist auch nicht der dritte, von dem Walter geweissagt hat; Roland hindert Mort daran, Jake Chambers zu ermorden, und kurz darauf stirbt Mort unter den Rdern eben der U-Bahn, die Odetta 12959 die Beine abgetrennt hat. Aus diesem Grund gelingt es Roland nicht, den Psychopaten nach Mittwelt zu ziehen... Aber, denkt er, wer wrde so jemanden schon um sich haben wollen ?

Doch es kostet seinen Preis, gegen eine vorherbestimmte Zukunft zu rebellieren; ist das nicht immer so ? Ka, Made, htte Rolands alter Lehrmeister Cort vielleicht gesagt, so ist das mit dem groen Rad, das sich immer dreht. Stell dich nicht davor, wenn es das tut, sonst wirst du darunter zerquetscht, und das bedeutet das Ende fr dein dummes Gehirn und deine nutzlosen Schluche voll Eingeweide und Wasser.

Roland denkt, dass er mglicherweise nur mit Eddie und Odetta drei gezogen hat, da Odetta eine zweifache Persnlichkeit besitz, doch als Odetta und Dettas zu Susannah verschmelzen ( grtenteils dank der Liebe und des Mutes von Eddie Dean ), wei der Revolvermann, dass es nicht so ist. Und er wei noch etwas : er wird von Jake heimgesucht, dem Jungen, der sterbend von anderen Welten gesprochen hat. Halb glaubt der Revolvermann sogar, dass es nie einen Jungen gegeben hat. Als er Jake Mort daran hindert, Jake vor das Auto zu stoen, das ihn tten sollte, hat Roland ein Zeitparadoxon geschaffen, das ihn zereit. Und in unserer Welt zerreit es auch Jake Chambers.

>> tot.<<, Der dritte Band der Serie, beginnt mit diesen Paradoxon, Nachdem sie einen riesigen Bren gettet haben, der entweder Mir genannt wird ( von dem alten Volk, das in der Furcht vor ihm lebte ) oder Shardik ( von den Groen alten, die ihn gebaut haben... denn der Br entpuppt sich als Cyborg ), verfolgen Roland Eddie und Susannah die Spur der Bestie zurck und finden den Pfad des Balkens. Es gibt sechs solcher Balken, die sich zwischen den zwlf Tren erstrecken, welche wiederrum den Rand von Mittwelt bedeuten. An der Stelle, wo sich die Balken kreuzen. im Zentrum aller welten-, werden er und seine Freunde endlich den Dunklen Turm finden, glaubt der Revolvermann.

Inzwischen sind Eddie und Susannah nicht mehr lnger Gefangene in Rolands Welt. Sie haben sich ineinander verliebt, sind auf dem besten Wege, selbst Revolverleute zu werden, und damit sind sie vollwertige Mitglieder bei der Suche und folgen ihm bereitwillig auf dem Pfad des Balkens.

In einem sprechenden Ring nicht weit vom Portal des Bren entfernt verschmilzt die zeit, das Paradoxon wird beendet und der wahre Dritte endlich gezogen. Jake gelangt am Ende eines Rituals nach Mittwelt zurck, bei dem alle vier- Jake, Eddie, Susannah und Roland- sich an die Gesichter ihrer Vter erinnern und sich ehrenvoll freisprechen. Nicht lange danach wird das Quartett zum Quintett, als Jake Freundschaft mit einem Billy- Bumbler schliet. Bumbler, die wie eine Mischung aus Dachs, Waschbr und Hund aussehren, verfgen ber eine begrenzte Fhigkeit zu sprechen. Jake nennt seinen neuen Freund Oy.

Der Weg der Pilger fhrt sie nach Lud, einem grostdtischen dland, wo die degenerierten berlebende zweier alter Gruppen, die Pubes und die Grauen, einen alten Konflikt austragen. Bevor sie die Stadt erreichen, kommen sie in einen kleinen Ort namens River Crossing, wo noch einiger uralte Bewohner existieren. Sie erkennen in Roland ein berbleibsel aus den alten Zeiten, bevor die Welt sich weitergedreht hat, und erweisen ihm und seinen Gefhrten die Ehre. Danach erzhlen ihm die alten Leute von einer Monorail, einer Einschienenbahn, die mglicherweise immer noch von Lud in das wste Land fhrt- auf dem Pfad des Balkens mit Richtung auf den Dunklen Turm.

Jake machen diese Neuigkeiten Angst, aber wirklich berrascht ist er nicht; bevor er von New York weggezogen wurde, hat er zwei Bcher in einer Buchhandlung gekauft, die einem Mann mit dem vielsagenden Namen Calvin Tower gehrte. Eines ist ein Rtselbuch, beidem die Lsungen herausgerissen wurden. Das andere, Charlie Tschuff-Tschuff, ist ein Kinderbuch ber einen Zug. Eine amsante kleine Geschichte wrden die meisten sagen... aber Jake findet, dass Charlie etwas hat, das ganz und gar nicht amsant ist.. Etwas Furchterregendes. Roland wei noch etwas : In der Hochsprache seiner Welt hat das Wort char die Bedeutung Tod.

Tante Talitha, die Matriarchin von River Crossing, gibt Roland ein silbernes Kreuz, das er tragen soll. Und die Reisenden machen sich auf ihren Weg. Bevor die Lud erreichen, finden sie ein abgestrztes Flugzeug aus unserer Welt- ein deutsches Kampfflugzeug aus den dreiiger Jahren des zwanzigsten Jahrhundert. Im Cockpit eingezwngt sitzt der Leichnam eines Riesen, mit ziemlicher Sicherheit der legendre Gesetzlose David Quick.

Als sie die baufllige Brcke ber den Flu send berqueren, fallen Jake und Oy beinahe einem Unfall zum Opfer. Whrend Roland, Eddie und Susannah davon abgelenkt sind, gert die Gruppe in den Hinterhalt eines sterbenden ( und auerordentlich gefhrlichen ) Gesetzlosen namens Schlitzer. Er entfhrt Jake und bringt ihn ins unterirdische reich des Ticktackmannes, des letzten Anfhrers der Grauen. Der richtige Name von Ticktack ist Andrew Quick ; er ist der Urenkel des Mannes, der bei dem Versuch ums Leben kam, mit einem Flugzeug aus einer anderen Welt zu landen.

Whrend Roland mit Hilfe von Oy ) sich auf die Suche nach Jake macht, finden Eddie und Susannah die Wiege von Lud, wo Blaine der Mono erwacht. Blaine ist das letzte oberirdische Werkzeug des riesigen Computersystems, das unter der Stadt Lud liegt, und er kennt nur noch ein einziges Interesse : Rtsel. Er verspricht, die reisenden zur letzten Halterstelle der Einschienenbahn zu bringen, wenn sie ein Rtsel lsen knnen, das er ihnen stellt. Andernfalls, sagt Blaine, werden sie nur eine REISE UNTERNEHMEN; NMLICH DAHIN; WO DER Pfad an der Lichtung endet... mit anderen Worten, in den tod. In diesem fall wrden sie jede Menge Gesellschaft haben, denn Blaine hat die Absicht, ein Nervengas freizusetzen, das alles in Lud tten wird : Pubes, Graue und Revolverleute gleichermaen.

Roland rettet Jake und lsst Andrew Quick zurck, den er fr tot hlt... aber Andrew quick ist nicht tot. Er wird halb blind und mit schrecklichen Gesichtsverletzungen von einem Mann gerettet, der sich Richard Fannin nennt. Fannin gibt sich jedoch auch als der Zeitlose Fremde zu erkennen, ein Dmon, vor dem Walter Roland gewarnt hat.

Roland und Jake stoen in derb Krippe von Lud wieder auf Eddie und Susannah, wo es Susannah- Mit etwas Schtzenhilfe von >> Der Schlampe<< Detta Walker- gelingt, Blaines Rtsel zu lsen. Sie verschaffen sich zutritt zu der Einschienenbahn, missachten, der Not gehorchend, die entsetzten Warnungen von Blaines geistig, gesundem, aber schwachen Unterbewusstsein ( Eddie nennt diese Stimme den Kleinen Blaine) und stellen fest, dass Blaine vorhat, mit ihnen an Bord Selbstmord zu begehen. Die Tatsache, dass der eigentliche Verstand des Mono sich in Computern befindet, die immer weiter hinter ihnen zurckbleiben und unter einer Stadt liegen, die zum Schlachthaus geworden ist, wird keine Rolle mehr spielen, wenn das rosa Gehscho irgendwo auf der Route mir einer Geschwindigkeit von ber achthundert Meilen pro stunde aus der Schiene springt.

Es gibt nur eine Chance, zu berleben : Blaines Faible fr Rtsel. Roland von Gilead schlgt einen verzweifelten Handel vor. Mit diesem Handel endet tot; und mit diesem Handel beginnt Glas.



Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!