Home
   
Kurzgeschichten
   
Bücher
   
Veröffentlichungen
   
Welt der Geschichten
   
Wettbewerbe
   
Links
   
Über mich
 
   
 
 


Roland von Gilead

Geburtsort : Gilead eine Baronie in Neu-Kanaan

Eltern : Steven und Gabrielle Deschain

Seine Kindheit verbrachte der Revolvermann in der Baronie Gilead von Neu Kanaan, in der westlichen Region von Mittelwelt.

Mit vierzehn entdeckte er, da der Hofzauberer Marten ein Verhltnis mit seiner Mutter hat. Wutentbrannt will er die Mannbarkeitsprobe machen um sich an Marten zu rchen, zum Erstaunen alle besonders Marten besteht er die Prfung mit Bravour und wird der jngste Revolvermann aller Zeiten. Martens Plan ging damit grndlich daneben, denn er wollte Roland beseitigen, deshalb inszenierte er die Szene mit seiner Mutter. Jungen die die Mannbarkeitsprobe nicht bestehen mssen nach Westen gehen und niemals wiederkehren, das war das Ziel von Marten.

Nun geht Roland tatschlich, aber nicht nach Westen sondern nach Osten. Seine Vater Steven Deschain rt ihm dazu damit er nicht vom Marten umgebracht wird. Da er nicht allein gehen soll schickt sein Vater Rolands Freunde Cuthbert und Alain mit ihm. Ziel ihrer Reise soll die Stadt Hambry, in der Baronie Mejis sein, doch die ist schon dem Bsen verfallen.

Hambry bringt Roland nur Unglck, er verliert seine besten Freunde Cuthbert und Alain. Er lernt seine einig groe Liebe Susan kennen, doch auch ihre Beziehung bringt kein Glck. Susan wird von den Dorfbewohner verbrannt und mit ihr das ungeborene Baby von Roland.

Durch diese Schicksal gekennzeichnet wird Roland hart und gefhllos so wie wir ihn kennengelernt haben. Seine einzigste Lebensaufgabe besteht fortan darin den Dunklen Turm zu finden und zu verhindern dass die Welt sich weiterdreht. Zum Glck findet Roland Freunde und ist nicht mehr allein, er wird zu einem Ka-tett. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche.

Mantra des Revolvermannes :

ICH ZIEHE NICHT MIT DER HAND; WER MIT DER HAND ZIEHT HAT DAS GESICHT

SEINES VATERS VERGESSEN. ICH ZIEHE MIT DEM AUGE. ICH SCHIESSE NICHT

MIT DER HAND; WER MIT DER HAND ZIEHT HAT DAS GESICHT SEINES VATERS

VERGESSEN. ICH SCHIESSE MIT DEM VERSTAND. ICH TTE NICHT MIT MEINER

WAFFE; WER MIT DER WAFFE TTET HAT DAS GESICHT SEINES VATERS

VERGESSEN. ICH TTE MIT DEM HERZEN:

 



Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!