Home
   
Kurzgeschichten
   
Bücher
   
Veröffentlichungen
   
Welt der Geschichten
   
Wettbewerbe
   
Links
   
Über mich
 
   
 
 


Das Leben und das Schreiben

Die Autobiographie von Mary Karr, der Club der Lgner, hat mich vollkommen berwltigt. Nicht nur die Grausamkeit, die Schnheit und Karrs meisterhafte Beherrschung der Muttersprache, sondern vor allem ihre Totalitt. Diese Frau erinnert sich wirklich an jedes detail aus ihrer Kindheit.

Bei mir ist das anders. Ich hatte eine turbulente Kindheit, heute hier - morgen da. Whrend meiner ersten Lebensjahre zog meine alleinerziehende Mutter stndig um. Einmal brachte sie meinen Bruder und mich, glaube ich, fr eine Weile bei einer ihrer Schwestern unter, weil sie finanziell oder psychisch nicht in der Lage war, mit uns zurechtzukommen. Vielleicht war sie auch auf der Suche nach unserem Vater, der seine Rechnungen nicht bezahlte und sich aus dem staub machte, als ich zwei und mein Bruder David vier Jahre alt war. Wenn ja, dann hatte sie keinen Erfolg. Meine Mutter Nellie Ruth Pillsbury King war eine der ersten befreiten Frauen Amerikas, wenn auch nicht freiwillig.

Mary Karr schildert ihre Kindheit als fast perfektes Panoramabild. Meine Jugend hnelt eher einer vernebelten Landschaft, in der gelegentlich Erinnerungen wie vereinzelte Bume auftauchen... diese Art von Bumen, die aussehen, als wollten sie einen packen und fressen.

Herausgebracht vom Ullstein-Verlag

 



Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!