Home
   
Kurzgeschichten
   
Bücher
   
Veröffentlichungen
   
Welt der Geschichten
   
Wettbewerbe
   
Links
   
Über mich
 
   
 
 


Die Augen des Drachen

 

In einem Knigreich namens Delain lebte einst ein Knig, der hatte zwei Shne. Delain war ein sehr altes Knigreich, und es hatten dort hundert von Knigen regiert, vielleicht sogar Tausende; wenn gengend zeit verstrichen ist, knnen nicht einmal Historiker sich an alles erinnern. Roland, der gtige, war weder der best noch der schlechteste Knig, der das Land bisher regiert hatte. Er gab sich groe Mhe, keinem Unrecht zu tun, was ihm meistens auch gelang. Er versuchte auerdem, groe traten zu vollbringen, aber unglcklicherweise gelang ihm das nicht immer. Das Ergebnis war ein recht mittelmiger Knig, und er bezweifelte, dass man seiner nach seinem Tode noch lange gedenken wrde. Und der Tod konnte ihn in jedem Augenblick holen, denn er war alt geworden, und sein Herz schwach. Er hatte vielleicht noch ein Jahr zu leben, vielleicht drei. Jeder, der ihn kannte, und alle, die sein graues Gesicht und die zitternden Hnde gesehen hatten, wenn er Hof hielt, waren sich darin einig, dass in allerhchstens fnf Jahren ein neuer Knig auf dem groen Platz am Fue der Nadel gekrnt werden wrde... und nur wenn Gott gndig war, waren ihm noch fnf Jahre vergnnt. Daher sprach jeder im Knigreich, vom reichsten Baron und prunkvoll gekleideten Hfling bis hin zum rmsten Leibeigenen und seiner zerlumpten Frau, vom knftigen Knig, Rolands ltestem Sohn, Peter.

Nur ein Mann berlegte und plante und dachte ber etwas anderes nach ; wie er bewerkstelligen knnte, dass Rolands jngerer Sohn, Thomas, statt seiner zum Knig gekrnt wurde. Dieser Mann war Flagg, der Hofzauberer des Knigs.

herausgebracht vom Heyne Verlag



Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!